‹ zurück zur Übersicht: Politische Bildung

Planspiele

Die Teilnehmenden in „die Haut“ von Politikerinnen und Politikern schlüpfen lassen

Bei Planspielen schlüpfen die Teilnehmenden in eine Rolle – z.B. Politiker:in – und spielen einen Entscheidungsprozess nach. So verbinden sie einen einzelnen Standpunkt mit der Erfahrung einer komplexen Struktur und erproben Konfrontation und Kooperation im Schutz einer Rolle. Weil die Teilnehmenden unmittelbar am Handlungsprozess beteiligt sind, ist der Lerneffekt besonders intensiv und motivierend. Durch das persönliche Erleben und die eigene Mitwirkung bleibt das Gelernte besonders gut in Erinnerung.

  • durch eine spannende Spielerfahrung nachhaltiges Interesse an Politik wecken,
  • eine demokratische Haltung entwickeln und stärken,
  • Kenntnisse zu politischen Strukturen, Prozessen und Themen vermitteln,
  • praktische Handlungskompetenzen wie freie Rede, Verhandlungsführung oder Textanalyse trainieren,
  • soziale Fähigkeiten wie Empathie, Teamarbeit, Selbstbewusstsein oder Mut zu Initiativen aufbauen.
  • Anschauliche Szenarien und übersichtliche Materialien. Damit sich die Teilnehmenden schnell mit ihrer Rolle und ihrer Aufgabe identifizieren.
  • Strukturierte Abläufe. Damit sich die Teilnehmenden auch in komplexen Entscheidungsprozessen zurechtfinden.
  • Ausführliche Auswertungen. Damit die Teilnehmenden das Erlebte reflektieren, mit der Realität abgleichen und für die weitere Beobachtung einordnen.
  • Leitfäden und Fortbildungen für die Teamerinnen und Teamer. Damit diese bestmöglich auf die Durchführung vorbereitet sind. Selbstverständlich übernehmen wir die Anleitung gern auch selbst.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Polyblog

Beiträge zu dieser Methode

EU Planspiele für die KAS

weitere Methoden

Interessiert?
Jetzt Beratung für dieses Angebot anfordern.