Planspielaktualisierungen für die Volkshochschulen

Im Jahr 2019 haben wir mit „Zusammenleben.Zusammenhalten“ für den Volkshochschulverband ein Planspiel entwickelt, mit dem unterschiedlichste Gruppen, gerade auch im Erwachsenenalter und mit Migrationshintergrund, sich mit den Voraussetzungen und Bedingungen gesellschaftlichen Zusammenhaltes auseinandersetzen.

Nachdem dieses bundesweit erfolgreich eingesetzt wird, kam der Auftraggeber nun mit der Bitte um eine Variante für Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren auf uns zu. Wir haben den Ablauf gestrafft, mehr „selbstgesteuerte“ Arbeits- (und damit Lern-) Phasen eingefügt, institutionell die Möglichkeit zum Einholen von Auskünften und Hilfestellungen geschaffen (statt durchgängig auf steuernde Moderation zu setzen) und die Auswertung stärker auf individuelles Verhalten in sozialen Kontexten ausgerichtet.

Außerdem haben wir das Planspiel der VHS zum Thema Flucht und Migration in Europa aus dem Jahr 2017 aktualisiert. Analog zur fortgeschrittenen politischen Debatte trat hier die die Flüchtlingserteilung in den Hintergrund zugunsten anderer Möglichkeiten der Teilung von Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Unser Fokus lag darauf, den grundsätzlichen Konflikt zwischen einem normativen (gesinnungsethischen) Herangehen an das Thema und einem pragmatischen, auf Vermeidung von Widerständen gerichteten Agieren zu beleuchten und zu diskutieren.

Sobald die Corona-Lage es zulässt, werden wir diese neuen Planspielvarianten gemeinsam mit dem Vokshochschulverband gründlichen Praxistexts unterziehen.

 

 

Menü