Mutliplikator:innenfortbildung zu europapolitischen Methoden

Gleich zu zwei europapolitischen Methoden bildeten wir am 8. April in Kirkel im Saarland Multiplikator:innen aus schulischer und außerschulischer Bildung fort: Nach einer gemeinsamen Bestandsaufnahme zu Herausforderungen und Möglichkeiten im Kontext der Wahlen zum Europäischen Parlament erlebten die Teilnehmenden in zwei Gruppen je eines unserer Angebote zum Thema EU.

Auf der einen Seite unser Brettspiel „Jede Stimme zählt“, das es schon seit Längerem für die Landes- und Bundesebene gibt, das wir seit diesem Jahr aber auch zur europäischen Ebene anbieten. Hier erarbeiteten de Multiplikator:innen zunächst selbst in Teams Wahlkampagnen und beantworteten Quizfragen, bevor sie Ziele und Lernmöglichkeiten des Spiels sowie wichtige Aspekte bei der Anleitung reflektierten.

Die zweite Gruppe spielte unseren Escape Room „Charlies Botschaft“. Nachdem sich diese Teilnehmenden selbst in 60 Minuten mit Rätseln und Szenarien zur Zukunft der EU beschäftigt hatten, besprachen auch sie wichtige Aufgaben bei der Anleitung und überlegten, wo die besonderen Möglichkeiten des Escape Rooms liegen, um Teilnehmende niederschwellig für das Thema zu gewinnen und welche Lernchancen die Methode bietet.

Am Ende des Tages fühlten sich die Multiplikator:innen gut für die europapolitsche Arbeit rund um die Wahlen zum Europäischen Parlament aufgestellt und planen nun schon konkrete Veranstaltungen mit ihren Zielgruppen.

Eigenschaften