Argumentationsworkshop für Omas gegen Rechts

Im April zu schönsten Sommerwetter besuchten wir die Stadt Döbeln in Sachsen, um mit den, dort im Januar gegründeten, Omas gegen Rechts im Haus der Demokratie einen Argumentationsworkshop durchzuführen, welchen der Treibhaus e.V. Döbeln in die Wege geleitet hat.
In einem Austausch am Anfang wurde die Relevanz so einer Veranstaltung sehr deutlich, da die Teilnehmenden täglich mit Sprüchen und Kommentaren von Freund:innen, Arbeitskolleg:innen, Mitgliedern im Sportverein oder Nachrichten übers Handy konfrontiert werden.
Wir schauten uns die Begriff des Rechtspopulismus und Rechtsextremismus näher an, tauschten uns zu Hintergründen aus und beschäftigten uns mit Fake News und wie man diesen auf die Schliche kommen kann. Auch das Üben an konkreten Beispielen kam nicht zu kurz. Bei Café und Kuchen und in der tollen Atmosphäre des Café Courage kamen wir alle gut ins Gespräch.
Dieser gemeinsame Austausch und die gegenseitige Stärkung für die gemeinsame Sache, gab den Teilnehmenden Kraft, weiterhin für ihre Position einzustehen und gestärkt zurück in den Alltag zu gehen. Wir haben die Arbeit mit den Omas gegen Rechts (und einigen Opas und einer Enkelin) sehr genossen und bedanken uns für das Vertrauen.
Die Deutsche Welle, die die Omas gegen Rechts seit ihrer Gründung in Döbeln begleitet, sendet dazu vor der Europawahl einen Beitrag, den wir hier verlinken werden.

Eigenschaften