Neuer Escape Room zum Thema Frieden und Sicherheit

Anfang Oktober hatten wir unser Kick-Off Treffen für den neuen Escape Room, den wir im Auftrag von und in Kooperation mit der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt Stiftung und dem Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Uni Hamburg entwickeln. Dieser ermöglicht den Teilnehmenden einen spielerischen Zugang zu aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen und deren Folgen für den Alltag der Bürger:innen und regt dazu an, sich mit der Rolle der EU als friedens- und sicherheitspolitischer Akteurin auseinanderzusetzen.

Bei dem Auftakttreffen in Hamburg steckten Heidi und Leonie mit Vertreter:innen der beiden Organisationen Ziele und Zielgruppen ab und entwickelten gemeinsam das Szenario sowie die unterschiedlichen Themenschwerpunkte des Escape Rooms. Dabei war es für uns sehr spannend, den Input von Expert:innen in unsere Konzeption mit einzubeziehen und gemeinsam zu überlegen, wie man komplexe Zusammenhänge didaktisch sinnvoll und gewinnbringend vermitteln kann.

In den kommenden Monaten werden wir den Raum in enger Absprache mit den Auftraggebern weiter entwickeln. Dabei soll zu verschiedenen Zeitpunkten auch das Feedback von Vertreter:innen der Zielgruppe – also jungen Menschen – eingeholt und einbezogen werden.

Mehr Infos gibt es auch auf der Seite der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung.