Europäisches Jugendforum in Bremen

Nach mehreren pandemiebedingten Absagen fand am 04. März 2022 endlich wieder ein Europäisches Jugendforum statt – diesmal in der Bremischen Bürgerschaft.

61 Schüler:innen aus drei Schulen in Bremen debattieren über ihre Ideen für die EU-Verbraucherpolitik in den Bereichen Umwelt, Handel und Ernährung. Zuerst in Ausschüssen und dann gemeinsam im Plenum wurden u.a. Maßnahmen zur Reduzierung von Verpackungen beim Online-Handel, zur Verbesserung der Tierhaltung oder zum Verbot von Kurzstreckenflügen erarbeitet, kritisiert, verteidigt und abgestimmt.

Der Einladung zur anschließenden Debatte folgten drei Abgeordnete aus der Bremischen Bürgerschaft und zwei Abgeordnete des Europäischen Parlaments. Gemeinsam wurde über die besprochenen Maßnahmen und mögliche Realisierungsmöglichkeiten gesprochen. Am Ende des Tages gab es außerhalb des Programms Zeit und Raum für Gespräche über den Ukrainekrieg und die Außen- und Sicherheitspolitik. Die Debatten waren den ganzen Tag über sehr lebendig und lebhaft, und unsere Teilnehmer:innen er hatten das Gefühl, ernst genommen zu werden und auf Augenhöhe zu sein.

Nach zwei Jahren Pause war diese letzte Ausgabe des Europäischen Jugendforums ein großer Erfolg, um Jugendlichen Politik und die EU näher zu bringen und sie zu ermutigen, eigene Ideen und Wünsche zu formulieren.
Die Europäischen Jugendforen sind eine Veranstaltungsreihe des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland und finden üblicherweise in allen 16 Landtagen statt. polyspektiv unterstützt das Verbindungsbüro bei der Organisation und Durchführung.
Menü