Neues Planspiel zur Konferenz zur Zukunft der EU

Im Auftrag der Staatskanzlei NRW waren wir im Januar an insgesamt sieben Europaschulen zu Gast, um Planspiele zur EU durchzuführen.

Zum Einsatz kam dabei auch unser neues Planspiel zur Zukunft der EU. Darin simulieren wir die Konferenz zur Zukunft Europas. In den Rollen von Abgeordneten des europäischen Parlaments sowie der nationalen Parlamente, von Mitgliedstaaten, der Europäischen Kommission und Vertreter:innen der organisierten Zivilgesellschaft diskutieren die Teilnehmenden über zentrale Werte und den Umgang mit Rechtsstaatsverstößen in der EU.

In einzelnen Delegationen, Themenforen und im Plenum behandeln die verschiedenen Akteur:innen dabei Fragen wie

  • Welche gemeinsamen Werte zeichnen die EU aus? Für welche Werte sollte sie verstärkt eintreten?
  • Muss bzw. darf die EU gemeinsam gegen Einschränkungen des Rechtsstaats durch einzelne Mitgliedstaaten vorgehen? Welche Mittel stehen zur Verfügung?

Die Teilnehmenden führten intensive Diskussionen und erlebten so hautnah vor welchen Herausforderungen die EU steht. Im Anschluss an die Planspiele gaben wir jeweils einen Einblick in die Realität und fragten die Teilnehmenden auch nach ihrer persönlichen Meinung.

Mehr Infos gibt es hier.

Menü