Auf Mikas Spuren mit der Volkshochschule Rheinland-Pfalz

Unser mobiler Escape-Room wird immer mobiler. Nach langer Verbreitung unter Multiplikator/innen in Niedersachsen reiste der Escape-Room mit Anne Kuhnert und Heidi Ness nun nach Ingelheim. Dort stellten wir ihn im Auftrag der Volkshochschule Rheinland-Pfalz vor. Ziel ist, mit Hilfe dieser niederschwelligen und sehr attraktiven Methode neue Zielgruppen zu finden, um über Politik und Gesellschaft zu diskutieren. Bei einer ersten Veranstaltung führten wir den Escape Room mit 10 Multiplikator/innen durch, so dass diese den Escape Room zunächst selbst erleben konnten. Wo ist Mika? Warum ist sie weggelaufen? Was treibt sie an? Nach 60 spannenden Minuten voller Rätsel und einer Auflösung werteten die Teilnehmenden den Prozess aus. Anschließend überlegten sie, wie sie den Escape Room in der politischen Bildung nutzen können. Natürlich blieben noch viel Fragen offen. Daher freuen sich nach diesem ersten Einblick die Teilnehmenden ebenso wie polyspektiv auf eine Vertiefung bei einer Fortbildung in Ingelheim am 4. und 5. September.
Menü