Workshop zu Stereotypen und Sexismus in der Werbung

Männer sind stark, Frauen sind sexy – so werden sie zumindest nach wie vor in mancher Werbung dargestellt. Wir beschäftigten uns am 14.06. in einem Workshop an der Heinz-Brandt-Schule in Weißensee mit Stereotypen und Sexismus in der Werbung. Historischer Aufhänger war das Frauenwahlrecht, das es seit 100 Jahren gibt. Was hat sich in den letzten hundert Jahren für Frauen verändert? Wie werden Frauen heute in Medien, Politik und Gesellschaft repräsentiert? Die Gruppe bestand aus 20 Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7 bis 10, die sich im Rahmen der Projekttage unter dem Motto ‚wahrnehmen – aussprechen – verändern‘ schon mit Sexismus in der Werbung befasst hatten. Der Workshop wird finanziell durch die Berliner Landeszentrale für politische Bildung unterstützt und wird noch drei Mal an Berliner Schulen stattfinden.

Mehr Informationen zum Inhalt und Ablauf des Workshops gibt es hier.

Menü