Klausurtagung Nummer zwei in Paris

Am 14. November trafen sich die Referate 4 (Berlin) und 5 (Paris) des Deutsch-Französischen Jugendwerks zur Klausurtagung. Ziel des Treffens war es, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besser kennenlernen und über ihre Arbeit austauschen. Auf diese Weise sollte die Basis für ein besseres Verständnis und effektivere Absprachen geschaffen werden. Heidi Ness reiste nach Paris, um den Prozess einen Tag lang zu coachen. Hohe Erwartungen für einen kurzen Tag – doch dieser lohnte sich: in spannenden Gesprächen reflektierten die Mitarbeiter/innen viele Unterschiede in ihrer Arbeitsweise und ihrem Selbstverständnis, fanden Ideen für zukünftige Synergien und entwickelten Visionen für die kommenden Jahre. Ein spannender Tag für alle Beteiligten.

Menü