Mika hinterlässt wieder Spuren – in Hannover

Unser Escape Room „Auf Mikas Spuren“ findet bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der politischen Bildung in Niedersachsen weiterhin viel Nachfrage. Daher leiteten Heidi Ness und Anne Kuhnert am 18./19. September eine zweite Fortbildung für das Institut für Erwachsenen- und Weiterbildung in Hannover. Die Teilnehmenden spielten zunächst selbst den Escape Room, der sie über ihre eigene Wahrnehmung rund um das Thema Populismus stolpern ließ. Anschließend thematisierten sie die wichtigen Momente bei der Anleitung sowie die Zusammenstellung und den Aufbau der Materialien  Zum Ende winkte für alle Beteiligten ein Geschenk der Agenturverantwortlichen Christel Wolf: für jede beteiligte Institution eine frisch geschreinerte Magnetbox, in der zum Ende des Escape Rooms Mikas geheime Unterlagen zu finden sind. Die gemeinsamen Überlegungen mit Multiplkator/innen zu den Möglichkeiten des Escape Rooms waren eine große Freude und Bereicherung für alle Beteiligten. Das Projekt wird im November mit einer Auswertung der bisherigen Einsätze in Niedersachsen weitergeführt.

Menü