Wasserwelten – Testlauf für Südamerika

Ein neues Planspiel zum Thema Wasser für die PASCH-Initiative des Goethe-Instituts geht am 16. Oktober mit Heidi Ness und Alexandre Froidevaux auf Südamerika-Tour. Damit dort alles gut laufen kann, testeten die beiden gemeinsam mit dem Kollegen Miguel Rezzani am 12. und 13. September die aufwändigen Materialien.

Das Planspiel richtet sich an Deutschlernende des Sprachniveaus A2. Deshalb haben wir viele Visualisierungen eingebaut und ein komplexes Punktesystem eingerichtet, welches das Spiel auch nonverbal vorantreibt. Ziel des Planspiels ist es zum einen, für den Umgang mit Wasser zu sensibilisieren und entsprechende politische Entscheidungsprozesse erlebbar zu machen. Zum anderen sollen die Teilnehmenden ihre Sprachkenntnisse beim Sprechen, Schreiben und Lesen verbessern. Für den Testlauf angeboten hatte sich die Sprachschule Berliner ID. Die dortigen Schüler/innen spielten mit großem Einsatz ihre Rollen in Fischerei, Landwirtschaft, Hotel und Brauerei. Sie wogen wirtschaftliche Chancen und Hürden gegen ökologische Herausforderungen ab und fanden schließlich eine gemeinsame Lösung, den bedrohten Fluss Río Verde vor dem Umkippen zu retten.

Das Planspiel wird im Oktober an drei verschiedenen Orten in Südamerika mit Jugendlichen durchgeführt werden.

Menü