Elisa Heuser macht ein Foto

EP-Botschafterkonferenz West in Recklingshausen

Am 15. Januar kam am Max-Bohr-Berufskolleg in Recklinghausen die EP-Botschafter/innen aus der Region West, das heißt aus Nordrhein-Westfalen zusammen. Insgesamt nahmen 55 Juniorbotschafter/innen und 21 Seniorbotschafter/innen (also Lehrer/innen) teil. Im Mittelpunkt standen Informationen, Planungen und Absprachen bezüglich der gemeinsamen Projektarbeit. Außerdem erhielten die Anwesenden Einblick in Methoden zur Vermittlung europäischer Politik, speziell auch für die Beschäftigung mit Europa-Kritik sowie für den Umgang mit (Rechts-)Populismus.
Etwa die Hälfte der vertretenen Schulen gehört schon länger zum Netzwerk, die andere Hälfte nahm vor allem teil, um sich auf solider Grundlage über eine mögliche Bewerbung als « Botschafterschule » zu entscheiden.
Das Projekt « Botschafterschule des Europäischen Parlaments » ist ein EU-weites Programm, mit dem das Europäische Parlament eine enge Kooperation mit interessierten Schulen eingeht. polyspektiv hat in der Pilotphase in 5 Bundesländern an der Programmentwicklung mitgewirkt und im Vergangenen Jahr den Auftrag erhalten, das Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin für 3 Jahre beim Aufbau und bei der Betreuung des Netzwerks zu unterstützen. Die letzte von fünf regionalen Botschafterkonferenzen wird für die Bundesländer Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein am 28. Februar am Gymnasium Ohlstedt in Hamburg stattfinden.

Menu