Jugendliche verhandeln über EU-Asylpolitik

Rund 35 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klasse der Integrierten Gesamtschule Garbsen nahmen am 4. Mai an einem Planspiel zur Europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik teil. Als Vertreterinnen und Vertreter der Europäischen Kommission, Ministerinnen und Minister aus den EU-Mitgliedstaaten und Abgeordnete des Europäischen Parlaments verhandelten sie im Rahmen des ordentlichen Gesetzgebungsverfahrens über die Einführung eines festen Verteilungsschlüssels für Flüchtlinge.

Angeleitet wurde das Planspiel von Heidi Ness und Frank Burgdörfer , die die IGS Garbsen im Rahmen des Projekts “Botschafterschulen für das Europäische Parlament” besuchten. Dort fand in dieser Woche eine Europäische Projektwoche statt.

Menü