Beratung der russischen Jugendagentur

In diesem Jahr wird die Föderale Agentur für die Angelegenheiten der Jugend erstmals das “Deutsch-russische Jugendparlament” in Moskau ausrichten. Am 2. Oktober führte Frank Burgdörfer in Moskau im Auftrag der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA) ein längeres Gespräch mit den Organisatoren.

Gegenstand des Gesprächs war, mit welchem Ansatz und welcher Methodik ein wirklich offener und für alle Beteiligten wertvoller Dialog ermöglicht werden kann, was bei der Übernahme des Konzepts der letztjährigen Veranstaltung in Potsdam zu beachten ist und wie eine künftige Zusammenarbeit aussehen könnte.

Menü