Europäisches Jugendforum in Hamburg

Was können wir als Verbraucher selbst an Verantwortung übernehmen, wofür brauchen wir staatliche Regeln? Diese Frage stand auch in Hamburg im Mittelpunkt des Jugendforums, das wir im Auftrag des Europäischen Parlaments und der Hamburger Bürgerschaft vorbereitet und durchgeführt haben. Im Landtag erarbeiteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zunächst in Arbeitsgruppen eigene Positionen zu Fragen aus den Bereichen Lebensmittel-, Produkt- und Datensicherheit sowie Umweltschutz. Nach einer Debatte und Abstimmungen im altehrwürdigen Plenarsaal wurden die Mehr- und Minderheitspositionen mit Politikern besprochen. Bereits im Vorfeld hatten wir vier Hamburger Schulen besucht, um das Projekt so vorzubereiten, dass am Ende ein Austausch auf Augenhöhe zwischen Schülern und Abgeordneten möglich wurde.
Das Hamburger Jugendforum war das bislang zweite von insgesamt 16 in allen deutschen Landesparlamenten. Die nächsten Veranstaltungen der Reihe sind in Wiesbaden, Magdeburg, Potsdam und Stuttgart geplant.

Menü